Gestoert aber Geil in Grimma

VT16 System beim „Gestört aber Geil“ Konzert in Grimma

Das DJ-Projekt „Gestört aber Geil“ ist seit Jahren ein fester Bestandteil auf den Festivals der elektronischen Tanzmusik. Im Oktober 2017 waren sie zu Gast in Grimma.

Zur Beschallung der 45 Meter tiefen Halle wurde ein System aus 2 x 8 VT16 und ein cardioides Subarray aus insgesamt zwölf VS18 eingesetzt. Für die gesamte Main-PA aus 16 VT16 und 12 VS18 waren zwei 20.4-DSP Verstärker zuständig. Das Nahfeld übernahmen vier MT12 Multifunktionslautsprecher und ein 6.2-DSP Verstärker.